• Menü
  • Nachrichten
  • Veranstaltungen
  • Nachrichten & Veranstaltungen
  • Seite

Dank der Stiftung Indigener Völker Ecuadors

Dank aus Ecuador

„ ... Das Leiden der Anderen hier und anderswo so zu spüren, als wäre es unser Eigenes, die Angst der Armgemachten Teil von uns werden zu lassen, ... das ist Solidarität.”
Mons. Leonidas Proaño (1910-1988)

Mit dieser Liedstrophe bedankt sich Nidia Arrobo Rodas, die Direktorin der Stiftung Indigener Völker Ecuadors, beim Eine-Welt-Kreis St. Laurentius, St. Heinrich und St. Martinus für die Spende in Höhe von 492,16 Euro. Sie hat diese Summe Anfang 2020 erhalten. Die ecuadorianische Regierung wollte im Oktober 2019 die Subventionen von Treibstoff wegen Zugeständnissen an den Internationalen Währungsfonds (IWF) streichen. Die friedlichen Proteste der Menschen haben dazu geführt, dass dieses Vorhaben nicht umgesetzt wurde! Elf Menschen starben oder wurden umgebracht. Das Geld kommt Indigenen zugute, die bei den Eskalationen verletzt wurden. Frau Arrobo Rodas wünscht uns allen Gottes Segen und eine gute Vorbereitung auf das nahende Osterfest.

Für den Eine-Welt-Kreis: Elisabeth Steffens