• Menü
  • Nachrichten
  • Veranstaltungen
  • Nachrichten & Veranstaltungen
  • Seite

Wo Hilfe herkommt

Impuls vom 13.8.2020

Skulpturen (Frau und Kind) mit Mundschutz

Wir Menschen können viel, unsere Wissenschaft bringt uns immer weiter.
Welche Fortschritte haben wir in den letzten Jahrzehnten, Jahrhunderten gemacht!

Und dann?
Ein kleines Virus legt alles lahm, lässt uns unsere Hilflosigkeit erkennen.

„Woher kommt mir Hilfe? Meine Hilfe kommt vom Herrn“,
so steht es im Psalm 121.

Da, wo menschlich alles an Grenzen stößt, gibt es einen, der grenzen-los ist. An ihn können wir, an ihn kann ich mich wenden.

weitere Impulse

Top-Themen-Übersicht

Zwischen Sorge, Zuversicht und Vorsatz

Nach der Sommerpause startet das "normale" Leben neu. Doch was ist in diesem Jahr schon normal?

Mit Sorge sehe ich die Oberflächlichkeit von Menschen, die sich an Corona gewöhnt haben und das Virus verharmlosen. Die Masken sind lästig, der Mindestabstand verringert sich, Umgangsformen werden risikoreich…

Dennoch gehe ich mit Zuversicht in das zweite Halbjahr und stelle mich seinen Herausforderungen.

Ich nehme mir vor:

  • die nötigen Regeln einzuhalten
  • Kontakte zu pflegen, weil mich jemand braucht (und ich auch sie und ihn)
  • den Draht zu Gott nicht zu vernachlässigen
  • gewohnte Umgangsweisen zu hinterfragen
  • verantwortungsvoll Feste zu feiern
  • die Gemeinschaft der anderen Glaubenden zu suchen
  • die Gesundheit und Freiheit der anderen zu achten
  • die familiären Beziehungen achtsam zu leben …

Ich setze auf die Vorsichtigen und dennoch Mutigen, die mich stark machen für eine Zeit, die alles andere als normal sein wird. Und ich hoffe, dass ich in dieser Gruppe viele Christen treffe.

Für die Gemeindeleitung
Josef Voß

Leitgedanken-Archiv

Gottesdienste unter Corona-Bedingungen

Was ist in Bezug auf Corona zu beachten?

Seit Mitte Mai dürfen wir wieder Gottesdienste in unserer Kirche feiern.

Zu Ihrer und unser aller Sicherheit ist die Zahl der Plätze begrenzt, wir desinfizieren uns beim Eintreten die Hände, tragen bis zum Platz einen Mund-Nasenschutz und die Namen aller Mitfeiernden werden erfasst, damit sie im Falle einer Infektion informiert werden können.

Damit dies geordnet möglich ist, stehen Ordner am Eingang und im Kirchenraum bereit und helfen Ihnen ggfs. bei der Platzsuche. Die verfügbaren Plätze erkennen Sie an den dort ausliegenden Sitz- bzw. Rückenkissen. In den Bänken dürfen Sie jeweils nur an den Rändern Platz nehmen. Wenn Sie zu zweit kommen, dürfen Sie dort nebeneinander sitzen. Einzelplätze gibt es auf den Stühlen. Sie helfen uns sehr, wenn Sie als Einzelperson zunächst die verfügbaren Einzelplätze benutzen. Wenn keine Einzelplätze mehr vorhanden sind, dürfen Sie natürlich auch einen Paarplatz besetzen.

Bitte kommen Sie zeitig zum Gottesdienst. Das hilft uns, die vorhandenen Plätze optimal zu verteilen. Es ist außerdem ein schönes Zeichen der Rücksichtnahme auf die Ordner, die ja dann auch mit Andacht den Gottesdienst mitfeiern möchten.

Catharina Klein

Top-Themen-Archiv